Inkontinenzlexikon

 




Harnableitungssystem

Für die Versorgung der männlichen Harninkontinenz stellen Harnableitungssysteme eine Alternative sowohl zu aufsaugenden Hilfsmittel wie Vorlagen oder Windeln als auch zum Dauerkatheterismus dar. Das Harnableitungssytem ist ein ableitendes Inkontinenzsystem, das als Hilfsmittel in der Versorgung von Harninkontinenz leidenden Männern eingesetzt wird.

Bei Harnableitungssystemen unterscheidet man zwischen Einmalsysteme oder Langzeitsysteme.
Das Harnableitungssystem, sowohl als Einmalsystem, als auch als Langzeitsystem, besitzt die Form eines Kondoms mit Anschlussmöglichkeit eines Schlauches.

Die Vorteile eines Harnableitungssystems als Langzeitsystemen sind die gute Hautfreundlichkeit und die benutzerfreundliche Anwendung. Es entsteht keinerlei Geruchsbildung, außerdem besteht keine Infektionsgefahr wie z.B. bei Katheterisierung. Durch die Wiederverwendbarkeit ist ein externes Langzeit-Harnableitungssystem deutlich umweltfreundlicher als Einwegprodukte.

Harnblase

Die Harnblase ist ein Hohlorgan und dient als Speicher des Urins.

Harninkontinenz

Ist jeglicher unfreiwilliger Urinverlust.

Harnretention

Unvermögen, die gefüllte Blase spontan zu entleeren.

Hilfsmittelnummer

Berechtigt den Arzt, das Hilfsmittel zu verschreiben.

Hüftgürtel

Der Hüftgürtel wird für Anwendungen verwendet, bei denen die Unterhose nicht benötigt oder gewünscht wird, wie z.B. bei bettlägerigen Patienten in der Nacht oder beim Tragen von Boxershorts.

Kostenübernahme
durch die Krankenkasse
Ihre Anfrage / Bestellung

uroclean infos

Die Vorteile des Systems sehen Sie hier ...

 

Mit Sicherheit
wieder ein gutes
Gefühl