Inkontinenzlexikon

 




Infektion

Übertragung, Vermehrung und, Eindringen von krankheitserregenden Bakterien, Viren, Pilzen oder Parasiten.

Inkontinenz

Lat. continentia, zurückhalten. Ist die Bezeichnung des Unvermögens Harn oder Stuhl zurückzuhalten.

Inkontinenzberatung

Bundesweit beschäftigen viele Sanitätshäuser kompetentes Fachpersonal, das bei Bedarf mit Rat und Tat bei der Inkontinenzberatung zur Seite steht. In sogenannten Kontinenzzentren gibt es oft schon separate Inkontinenzsprechstunden mit erfahrenen Pflegekräften, die Inkontinenzberatung anbieten. In manchen Städten werden Kontinenz Beratungsstellen für die Inkontinenzberatung eingerichtet. Hilfe finden sie auch immer bei den Selbsthilfegruppen und bei der Deutschen Kontinenz Gesellschaft.

Inkontinenzformen

Inkontinenz tritt in unterschiedlichen Erscheinungsformen auf. Bei den Inkontinenzformen unterscheidet man zwischen Belastungs- oder Stressinkontinenz, motorischer Dranginkontinenz, sensorischer Dranginkontinenz, obstruktiver Überlaufinkontinenz, funktioneller Überlaufinkontinenz, supraspinaler Reflexinkontinenz, spinaler Reflexinkontinenz oder extraurethraler Inkontinenz. Diese Inkontinenzformen haben alle verschiedene Ursachen. Die häufigsten Inkontinenzformen sind die Stress- oder Belastungsinkontinenz und die Dranginkontinenz. Weitere Inkontinenzformen sind weniger verbreitet. Weltweit sind geschätzte 50 bis 200 Millionen Menschen von einer der verschiedenen Inkontinenzformen betroffen."

Inkontinenzforum

Es gibt verschiedene Internetforen, sogenannte Inkontinenzforen für Betroffene und Angehörige. Ein Inkontinenzforum trägt dazu bei, dass das Thema Inkontinenz nicht weiter tabuisiert wird und fördert gegenseitiges Verständnis. Über verschiede Inkontinenz Hilfsmittel werden Erfahrungsberichte ausgetauscht. Ein Inkontinenzforum ist offen für freien Meinungsaustausch und soll den Betroffenen als Anlaufstelle dienen. Um sich in einem Inkontinenzforum austauschen zu können ist üblicherweise eine Registrierung notwendig. Das reine Lesen von Beiträgen in einem Inkontinenzforum kann oftmals ohne Registrierung erfolgen." "Inkontinenzhilfsmittel

Inkontinenzprodukte

Auf dem Markt gibt es verschiedene Inkontinenzprodukte in unterschiedlichen Saugstärken und Größen. Diese unterschiedlichen Typen von Inkontinenzprodukten ermöglichen immer eine gezielte Patientenversorgung. Für die unterschiedlichen Ausprägungsgrade der Blasenschwäche gibt es harnaufsaugende oder harnableitende Inkontinenzprodukte.

Das Sortiment der aufsaugenden Inkontinenzprodukte reicht von Tropfenfängern, Inkontinenzslips und Vorlagen bis zur speziellen Unterwäsche. Zu den ableitenden Inkontinenzprodukten gehören Einweg- oder wiederverwendbare Kondomurinale mit Beinbeutel oder verschiedene Katheter. Voraussetzung für einen zuverlässigen Schutz durch Inkontinenzprodukte ist die Wahl der richtigen Größe, abgestimmt auf Anatomie, Ausscheidungsmenge und Wechselintervall.

Kostenübernahme
durch die Krankenkasse
Ihre Anfrage / Bestellung

uroclean infos

Die Vorteile des Systems sehen Sie hier ...

 

Mit Sicherheit
wieder ein gutes
Gefühl